2018 – Offene Veranstaltungen

13-03-2014

Zur Zeit keine öffentliche Termine


 

ARCHIV – Auswahl durchgeführter Veranstaltungen

27-08-2013


Menschen führen mit Weisheit

Werte und alte Weisheiten neu entdecken.

Sie möchten tiefer eintauchen in die Geheimnisse des Führens von Menschen und sich dabei vom Weisheitsschatz unserer Kultur inspirieren lassen? Dann sind Sie in diesem Seminar richtig. Ziele:

  • Persönliches Entwicklung
  • Kommunikations- und Führungskompetenz stärken
  • Positiver Umgang mit sich selbst und mit anderen – auch in Stresssituationen

Momente der Entspannung und Naturerlebnis bieten einen wohltuenden Ausgleich zum Lernen und fördern Entspannung und innere Balance. Zu einem Rundum-Wohlfühlerlebnis trägt auch die Unterbringung und Bewirtung im wunderbaren Barockkloster im Allgäu bei. 

  Seminar 2017

Seminarort: Benediktinerabtei Ottobeuren

 


Wege zur inneren Balance

Vortrag

25. April 2017 um 18 Uhr im Kreishaus Siegburg

Entdecken Sie Epiktets Anleitung zum glücklichen Leben

In unserem Workshop schöpfen wir aus dem Weisheitsschatz unserer Kultur. Epiktet – ein antiker Philosoph, Menschenfreund und Gelehrter – unterrichtete schon vor ca. 2000 Jahren Menschen so zu denken, dass sie gesund und lebensfroh sein könnten. Dabei steht die innere Freiheit, die moralische Autonomie und die Unterscheidungsfähigkeit, was in des Menschen Macht liegt und was nicht, im Vordergund. Lassen auch Sie sich inspirieren und entdecken Sie wie es gelingt, in den verschiedensten Lebenssituationen ausgeglichen und lebensfroh zu sein.

Einladung - PDF      Focus Presseportal      Handout zum Vortrag
 

 

Überforderung ist Dummheit

Seminar 25. und 26. Juni 2013

Gesund bleiben bei Arbeitsbelastung

Dauerhafter Stress schwächt einen und macht krank. Wie Sie, auch in Belastungssituationen, gesund und lebensfroh sein können, dazu gibt Ihnen dieses Seminar konkrete Übungen und Methoden an die Hand.  Ein besonderer Blick wird auf die typisch weiblichen und typisch männlichen Erscheinungs- und Umgangsformen mit dem Thema Stress und Stressbewältigung gerichtet und auf die Frage, was wir diesbezüglich voneinander lernen können.

Ziel:

  • Die richtige Balance finden: Arbeits- und Privatleben miteinander in Einklang bringen.
  • Gesund denken: „Negative“ Gedanken erkennen und ausgleichen.
  • Weitere wichtige Gesundmacher kennenlernen: Entspannung, Bewegung und Ernährung.

Als Methode erwarten Sie Wissensinput in Form von Kurzvorträgen, Einführung in die Rational-Emotive-Selbst-Analyse, Wahrnehmungsschulung und Training, Austausch und Reflektion in kleinen Gruppen, kennenlernen und üben verschiedener Entspannungsmethoden.

Gleichstellungsbeauftragte des Oberbergischen Kreises und der Stadt Gummersbach



Mitarbeiterführung bei Arbeitsbelastung

Seminar 2930. April 2013

Führung  Gesundheitsvorsorge – Stress

Arbeitsbelastung und dauerhafter Stress sind inzwischen ein Zeichen unserer Zeit. Führungskräfte sind davon gleichermaßen betroffen wie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Dieses Seminar will Sie als Führungskraft stärken und in Ihrer Aufgabe unterstützen, dabei hält es auch für Sie persönlich Tipps bereit. Es soll dazu beitragen, in Stresssituationen und unter Druck ein gesundheitsförderliches Verhalten zu fördern.

 Seminarbeschreibung; Information Rheinisches Studieninstitut

 


Mitarbeiter–Vorgesetzten–Gespräch

Seminar 4. -  5. Februar 2013

Aufrichtigkeit fördert Beziehung und eine positive Entwicklung!

Gut geführte Mitarbeiter-Vorgesetzten-Gespräche fördern Vertrauen. Sie tragen zur Verbesserung der Beziehungen am Arbeitsplatz bei, fördern Motivation, Zusammengehörigkeit und Arbeitsleistung.

Dieses Seminar bietet Wissen und praktisches Training zur Vorbereitung und Durchführung der Gespräche. Auch gehen wir Fragen nach wie auf Unzufriedenheit, Emotionen und Widerstände ehrlich und angemessen reagiert werden kann, und wie Sie ein Feedback zum eigenen Führungsverhalten souverän annehmen können.

 Seminarausschreibung,   Anmeldung: Rheinisches Studieninstitut, Köln

 


Frauen in kommunalpolitischen Führungspositionen

Seminar 21. - 23. September 2012

Frauen übernehmen in  Parteien und Fraktionen auf kommunalpolitischer Ebene wichtige Funktionen sowie Leitungsaufgaben.

Führungsqualitäten sind hier gefragt. Nicht zuletzt, um in einem oft von Männern dominierten Bereich Durchsetzungsfähigkeit zu beweisen. Das Seminar gibt Ihnen Gelegenheit, sich mit Ihrer Führungsposition auseinanderzusetzen und Ihre Führungsqualitäten zu reflektieren und auszubauen.

Inhalte:

  • Rolle in Rat und Fraktion
  • Persönliche Stärken und Führungsqualitäten
  • Delegieren und motivieren in ehrenamtlichen Teams
  • Konfliktlösung

 Flyer,   Veranstalter: Stiftung Christlich-Soziale Politik e.V., Königswinter


 

Führen durch Persönlichkeit

Unternehmerfrühstück mit Vortrag am 27. Juni 2012

Führen durch Persönlichkeit

Unternehmerinnen und Unternehmer stehen in der Verantwortung für den Unternehmenserfolg. Neben den betriebswirtschaftlichen Aspekten hat der Mensch einen entscheidenden Einfluss darauf. Werte wie Verantwortung, Aufrichtigkeit, Gemeinschaftssinn und Wertschätzung rücken dabei in den Blickpunkt.

Anhand praktischer Beispiele aus dem Unternehmerinnen- und Unternehmeralltag beleuchten wir:

  • was eine Führungspersönlichkeit ausmacht,
  • welche Bedeutung es für den Unternehmenserfolg hat und
  • wie Sie sich diese Fähigkeiten weiter aneignen können.

 Einladung_Unternehmerfrühstück Eitorf,    Veranstalter: Wirtschaftsförderung der Gemeinde Eitorf
 

U-Früstück_2012

 Presse: „Überforderung ist Dummheit" Führungsqualitäten im Fokus des vierten Unternehmerfrühstücks

 


Gedankenstress entmachten

Seminar 20. – 22.04.2012

Sollen, hätten, müssen

Wenn Gedanken einen stressen und wie man es schafft, im Gleichgewicht zu bleiben.

Zeit für sich haben und zur inneren Balance finden. Dazu stehen Ihnen die Türen der romantischen Wasserburg Hainchen am Fuße des Rothaargebirges am Wochenende vom 20. – 22. April 2012 offen.

Im Seminar gehen wir der Frage nach, wie wir im Gleichgewicht bleiben und eine positive Lebenseinstellung und Ausstrahlung gewinnen können. Darüber hinaus gibt es kleine Oasen der Ruhe und Entspannung, vor allem auch in der Natur. Schöpfen Sie neue Kraft und das in angenehmer Umgebung und Atmosphäre.

Ich freue mich auf Sie!


  Seminarangebot_Gedankenstress entmachten

 


Internationaler Frauentag 2012 in Nümbrecht

Vortrag 10.03.2012

Die beiden Seiten der Wirklichkeit

Weibliche und männliche Kommunikation besser verstehen

Gerade die Verschiedenheit der Wahrnehmung von Frau und Mann kann als eine Bereicherung sowohl im privaten als auch beruflichen Leben erfahren und genutzt werden. Wir erfahren, warum es für Männer hilfreich ist, wenn sie in ihren Entscheidungen die weibliche  Sichtweise einfließen lassen – und umgekehrt.

Entdecken Sie Wege eines gelungenen Miteinanders.

Samstag, 10 März 2012;  15:00 Uhr - 17:30 Uhr
Sitzungssaal des Rathaus Nümbrecht,

Veranstalter: Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Nümbrecht, Arbeitsgruppe terre des hommes Nümbrecht, Eine-Welt-Laden Nümbrecht

   Presse_Artikel zum Vortrag


 

Mit Führungskompetenz Kommunalpolitik erfolgreich gestalten

Seminar 20. bis 22.05.2011

Seminar für Frauen in kommunalpolitischen Führungspositionen

Mit einem kommunalpolitischen Engagement ist schnell auch die Übernahme von Führungs- und Leitungsfunktionen verbunden. Für kommunalpolitische engagierte Frauen gilt es in diesem oft noch von Männern dominierten Bereich Durchsetzungsfähigkeit zu beweisen. Führungsqualitäten sind hier gefragt.

Das Seminar gibt Ihnen Gelegenheit sich mit Ihrer Führungsposition auseinanderzusetzen und Ihre Führungsqualitäten zu reflektieren und auszubauen. Individuell wird darauf eingegangen, welche Rolle die Einzelne in Rat und Fraktion einnehmen kann und will und welche persönlichen Stärken als Führungsqualitäten genutzt werden können.

  Seminarangebot,   Veranstalter: Stiftung Christlich-Soziale-Politik, Königswinter



Die beiden Seiten der Wirklichkeit

Workshop 29. Oktober 2010 

Weibliche und männliche Kommunikation besser verstehen

Gerade die Verschiedenheit der Wahrnehmung von Frau und Mann kann als eine Bereicherung sowohl im privaten als auch im beruflichen Leben erfahren und genutzt werden. Wir erfahren, warum es für Männer hilfreich ist, wenn sie in ihren Entscheidungen die weibliche Sichtweise mit einfließen lassen  und umgekehrt.

Entdecken Sie eine neue Sichtweise und Ansätze eines gelungen Miteinanders!

Freitag, den 29.10.2010,
14:00 bis 17:30 Uhr
 
Kreisverwaltung Rhein-Sieg-Kreis
 
Eine Gemeinschaftsveranstaltung der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten
des Rhein-Sieg-Kreises

 Flyer_Die beiden Seiten der Wirklichkeit

 


„Sollen, hätten, müssen“ – Gedankenstress entmachten

Workshop

Wenn Gedanken einen stressen und aus der Balance bringen!

Wie schaffen wir es im Gleichgewicht zu bleiben und mehr an Sicherheit und positiver Ausstrahlung zu gewinnen?

Gute Leistung im Berufsleben – und nicht nur dort –  alleine genügt nicht, um damit auch wahrgenommen zu werden. Erst eine positive Ausstrahlung macht es möglich, dass wir damit auch bei andern ankommen! Eine wichtige Frage dabei ist, wie wir Stress in unserem Leben meistern können, und Möglichkeiten finden dem „Jammerchor“ von emotionaler Selbstbeschimpfung und Abwertungen in uns entgegenzuwirken und auszugleichen.

Wie kann das gelingen?

Mit Hilfe der uns bereits bekannten Referentin Eva Marie Schiffer (Personalcoach und Kommunikationstrainerin) aus Windeck, gehen wir es an. Als ersten Schritt schauen wir, wie unsere persönlichen Stress Reaktionen aussehen. Im zweiten Schritt suchen und (finden) wir Möglichkeiten, wie wir damit umgehen können um im Gleichgewicht zu bleiben und die Macht der persönlichen Ausstrahlung bewusst für uns zu nutzen.

Neugierig geworden?

Wir laden alle Mitarbeiterinnen der Kreisverwaltung am 27 April 2010 um 17.00 Uhr zu einem interessanten Abend ein.

   Seminarbeschreibung, Treffpunkt: Gaststätte auf der Arken, Siegburg

 


Festveranstaltung Kreislandfrauentages Düren/Jülich 2007

Vortrag

Moral des Herzens - Werte im Wandel der Zeit

Betrachten wir einmal unsere heutige Welt. Werte wandeln sich. Auf welche Traditionen und Orientierungen können wir uns noch verlassen. Wir stellen uns die Frage, welche Auswirkungen das für uns im Zusammenleben in der Familie und in der Gesellschaft hat.

An diesem Nachmittag wenden wir uns unserer ganz persönlichen Lebens-Welt zu. Ein besonderer Blick fällt dabei auf die Situation der Landfrauen und der Landwirtschaft im „Wandel der Zeit“. Wir denken über Gelebtes nach, betrachten Erfahrungen und die gewonnen Erkenntnisse und führen uns den heute immer wichtiger werdenden Ausspruch von Gottfried Keller vor Augen:

„Nicht im Feld und auf den Bäumen, in den Herzen muss es keimen, wenn es besser werden soll.“

Referentin: Eva-Marie Schiffer, Persönlichkeits- und Personalentwicklung, Windeck



Internationale Chinakonferenz 2007

Moderation

Menschenrechte und Wirtschaftsinteressen - China hinter den Kulissen

Am 30. März 2007 fand in Königstein im Taunus eine Internationalen Chinakonferenz statt, welche von mir moderiert wurde. Veranstalter war die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) in Kooperation mit Epoch Times Europe GmbH. International erfahrene Experten aus Wirtschaft und Politik haben die Faktoren der als unaufhaltsam angesehenen boomenden Wirtschaft Chinas und die daraus entstehenden Chancen und Risiken für westliche Unternehmen beleuchtet und diskutiert.

Folgenden Fragen wurde u.a nachgegangen:

Was geschieht mit dem immensen Geld und Know-how Transfer nach China, wer zieht den Nutzen daraus?

Was wissen wir über die tatsächlichen Zustände in China in Anbetracht der systematischen Kontrolle und Zensur?

Was wissen wir über die Beweggründe der derzeitigen Machthaber angesichts der Informationen über den dortigen systematischen Organraub an lebenden Menschen?

Wie zuverlässig ist der chinesische Partner, welche Chancen haben wir im Rechtsstreit mit chinesischen Unternehmen?


Eine kurze Übersicht

“Neo-Kommunismus und Chinas Softpower”

Auf dem Felde der China Studien debattieren westliche Gelehrte und Politiker voller Enthusiasmus über Themen wie: Wie die chinesische Gesellschaft wirklich ist, wohin sich China entwickelt und welche Chinapolitik für den Westen sinnvoll ist. Dies sind wichtige Fragen, angesichts dessen, dass ¼ der Weltbevölkerung aus Chinesen besteht, und angesichts des ständig wachsenden bilateralen Handels und der Globalisierung. Die meisten Sinologen betrachten China durch eine ideologisch, oder gar politisch gefärbte Brille. Einige beugen sich sogar den Forderungen der kommunistischen Herrscher, um spezielle Vorteile oder den Zugang zum Parteistaat zu erhalten. Ihre Ansichten teilen sich oft in zwei Lager: China ist eine Bedrohung oder China ist ein Ausnahmefall. China ist jedoch komplexer als dies. Durch den Vergleich mit dem traditionellen chinesischen kommunistischen Modell und dem gegenwärtigen wirtschaftlichen und politischen System in China kommt er zu dem Ergebnis, dass sich China weder sehr von dem alten kommunistischen Modell unterscheidet, noch dass es ganz dem alten Kommunismus gleicht, wie bei vielen Menschen die romantische Vorstellung herrscht. Er beschreibt das gegenwärtige China als Neo-Kommunismus, ein Modell, das zu neigt, alles zu absorbieren, mit dem einzigen Zweck, die kommunistische Diktatur aufrecht zu erhalten und zu legitimieren.

Erping Zhang: Executive Director of Asia Research Association, Mason Fellow of Harvard, University J.F. Kennedy School of Gouvernement

„Blutige Ernte“

Im März 2006 wurde der Organraub an lebenden Falun Gong-Praktizierenden zum ersten Mal entdeck. Im Mai 2006 wurden die Autoren gebeten, unabhängige Nachforschungen und Untersuchungen zu diesen Besorgnis erregenden Vorwürfen gebeten. Auf Grund ihrer Recherchen sind David Matas und David Kilgour zu der Überzeugung gekommen, dass in China neben zum Tode verurteilen Strafgefangenen ausschließlich Falun Gong Praktizierende als lebende Organspender benutzt werden. Diese – aufgrund ihres Glaubens inhaftierten chinesischen Bürger - sterben im Verlauf der Organentnahme, ihre Organe werden mit großem Gewinn verkauft. Am 6. Juni 2006 legten David Matas und David Kilgour einen ersten Bericht vor, in dem sie auf der Grundlage offizieller Datenangaben zu dem Schluss kamen, dass die Herkunft der Organe von über 41.500 Organtransplantationen, die in China seit 2001 stattgefunden haben, nicht nachvollziehbar ist und sie nicht von Exekutierten stammen können.

Bericht 
Bloody Harvest hier

Buch
Bloody Harvest - The killing of Falun Gong for their organs hier

Aktuelle Ergänzung:
Feb. 18. 2010 - Kilgour and Matas Nominated for Nobel Peace Prize


David Matas: Menschenrechtsanwalt aus Kanada; Mitglied der kanadischen Delegation der Generalvers. der Vereinten Nationen.
David Kilgour: langjähriger kanadischer Staatsanwalt und Parlamentsabgeordneter,
ehem. kanadischer Staatssekretär für den Asien-Pazifikraum

„Wenn China über die Welt kommt…“

Die Industrieländer haben das chinesische Potential erfolgreich gezündet – jetzt bekommen sie es mit der Angst zu tun. Zu Recht? ...

Rund 1000 Milliarden Dollar ausländischen Kapitals sind seit den 90er Jahren nach China geflossen – in ein politisches System der völligen Intransparenz und Willkürherrschaft von Funktionären einer einzigen Partei. Dieses Kapital und der damit einhergehende Know-how Transfer haben die produktiven Talente von 20 Prozent der Weltbevölkerung gezündet. Die Machthaber der Staatspartei nutzen dies für ihre Zwecke und machen sich daran, den ihnen vermeintlich zustehenden Platz in der Welt einzunehmen. Wir sie damit leben können?

Dr. Jörg-M. Rudolph: Dozent u. Geschäftsführer des Ostasieninstituts der FH für Wirtschaft in Ludwigshafen, von 1997 bis 2002 Delegierter der Deutschen Wirtschaft in Peking, Gründungsmitglied der Deutschen Handelskammer in China

„Das Kontrollsystem der Gedanken des heutigen Chinas“

Der detaillierte Vortrag über die Gedankenkontrollsysteme der chinesischen KP stellt zu Beginn zwei brisante und interessante Fragen: Wie viele Parteisekretäre und Propagandainstitutionen gibt es in China? Nach Guo`s Meinung ist auch Parteichef Hu Jintao nicht in der Lage, diese Frage bis ins Detail zu beantworten. Guo jedoch kann sie beantworten. Schritt für Schritt und Zahl für Zahl wird in diesem Vortrag das System chinesischer Regierungsinstitutionen und Ebenen bis hin zu den Parteifunktionären sowie Einsichten in die tägliche Arbeit der Propagandainstitutionen gegeben. Beeindruckend und zugleich erschreckend wird gezeigt, wie der innere Aufbau der Parteisysteme existiert, co-existiert und funktioniert, wie man gezielt die Gedanken des Volkes kontrolliert, und warum man es in China unbedingt auf die Gedanken des Volkes abgesehen hat. Mit großer Transparenz wird der Propagandaapparat im täglichen Leben von 1,3 Milliarden Chinesen dargestellt. Von Mao Zedong bis Hu Jintao wird die Geschichte des Gedankenmanipulierens am chinesischen Volk erläutert und damit dem Hörer ein sehr beeindruckender Einblick in die Tiefen des letzten mächtigen kommunistischen Staatssystems gegeben.

Professor Jiao Guobiao: ehemaliger Professor für Publizistik an der Universität in Beijing, weltweit bekannt durch seinen mutigen Artikel: „Eine Erklärung zum Kampf gegen das chinesische Propagandaministerium“ – lebt heute im Exil, z.Z. in Deutschland

„Chinas Wirtschaft und Menschenrechte“

Ein starkes China das Menschenrechte ignoriert – eine Katastrophe für die Menschheit!

Chinas wirtschaftliche Entwicklung ist durch den Gegensatz zwischen einer schnell wachsenden Wirtschaft einerseits und einem Einparteiensystem mit der Kommunistischen Partei an der Spitze andererseits gekennzeichnet. Durch die rücksichtslose und auf kurzfristigen Profit gerichtete Wirtschaftspolitik der Kommunistischen Partei sind in China Umweltprobleme entstanden, die in ihrem Ausmaß weltweit einmalig sind. Ähnlich rücksichtslos geht die Kommunistische Partei auch mit den grundlegendsten Menschenrechten um. Die traditionelle Kultur Chinas mit ihren moralischen Werten ist seit 1949 systematisch durch die Kultur der Kommunistischen Partei ersetzt worden. Diese besagt: „Der Zweck heiligt die Mittel“. Die Mittel sind dabei vielfältig: Lügen, Betrügen, Gewalt, Terror… Das Rechtsystem existiert nur in Theorien, da die Partei stets über den Gerichten und den Gesetzen steht. Ein starkes China das Menschenrechte verteidigt – ein Glück für die Menschheit.

Man Yan Ng: Verkaufsleiter für den globalen Vertrieb- und Marketing eines multinationalen Technologie Unternehmens

Weitere Redner:

Dr. Thomas Weyrauch: Jurist, China-Experte und Buchautor

Petr Kutilek: Olympic Watch - Prag

Holger Haibach: MdB, Stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Menschenrechte u. Humanitäre Hilfe